Andreas Kollross

  • Twitter icon
  • Facebook icon
  • Youtube icon
  • Flickr icon

Kollross: Ein Sieg für die Mensch(lichkeit)en

„Die SPÖ konnte zahlreiche wichtige Verbesserungen bei den Nationalratssitzungen am 2. und 3. Juli für die Bevölkerung durchsetzen: Das geht vom Verbot des Pflanzengifts Glyphosat, Verbot der Privatisierung unseres Wassers über den Nichtraucherschutz, die Erhöhung des Pflegegeldes und der Mindestpensionen, dem Recht auf ein Papamonat bis zu mehr Transparenz und strengeren Regeln bei der Parteienfinanzierung“, ist SPÖ-Abgeordneter und Bürgermeister von Trumau Andreas Kollross über die lange Liste an Verbesserungen erfreut. „Die letzten zwei Tage haben gezeigt, was ohne Blockade durch die Kurz-ÖVP und mit freien Mehrheiten im Parlament geht“, so Kollross.

Davon profitieren die Gesundheit der Bevölkerung, der Umweltschutz, Familien, Pflegebedürftige und PensionistInnen. Und es profitiert auch die Demokratie, weil die Regeln für die Finanzierung der Parteien nach dem FPÖ-Ibiza-Video und den ÖVP-Großspenden jetzt drastisch verschärft werden. Kollross resümiert: „Das ist ein errungener Sieg für die Menschlichkeit und alle Menschen in Österreich. Ich freu mich.“